Das Schuljahr und damit auch die Saison der GutsMuths-Basketballer neigen sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Wie in jedem Jahr fand auch diesmal wieder als krönender Abschluss dieses Trainingsjahres das große Endturnier der ALBA-Grundschulliga in der Max-Schmeling-Halle statt.

Den Anfang machten am Sonntag, den 3. Juni unsere älteren Jungs in der WK IV und die legten auch gleich los wie die Golden State Warriors in den gerade laufenden NBA-Finals. Nämlich mit schönem Teambasketball und vielen schnellen Abschlüssen per Korbleger. So konnte das 1. Spiel sehr deutlich mit 40 : 01 gewonnen werden. Auch im weiteren Verlauf des Turniers zeigten unsere Jungs, dass sie in den letzten vier Jahren jede Menge über den besten Sport der Welt gelernt hatten und kämpften sich mit viel Herz und tollem Passspiel bis ins Finale. Dort verschliefen sie dann aber das so wichtige erste Viertel und liefen für den Rest des Spiels einem Rückstand hinterher, den sie durch viel Einsatz im letzten Viertel dann zwar noch auf 2 Punkte verkürzen konnten, jedoch mussten sie sich letztlich der Grundschule an der Wuhle geschlagen geben und beendeten das Turnier auf dem 2. Platz.

Am Nachmittag griffen dann auch unsere jüngeren Jungs in der WK V sowie unser Mädchen-Team ins Wettkampfgeschehen ein.

Unsere „Kleinen“ zeigten bereits im ersten Spiel, dass sie sich einiges vorgenommen hatten, durch konzentrierte Arbeit in Offense und Defense konnte diese Partie deutlich mit 30:11 gewonnen werden. Im nächsten Gruppenspiel traf man dann auf den späteren Turniersieger und bekam recht deutlich seine Grenzen aufgezeigt (Umschalten von Angriff auf Verteidigung, konzentriertes Abschließen von Korblegern und Zuordnung in der Mann-Mann-Verteidigung). All diese Punkte beherzigten die Jungs in den nächsten Spielen und erkämpften sich so durch ihr tolles Teamplay einen Platz im Finale ihrer Altersklasse. Hier musste man sich dann abermals dem bereits in der Vorrunde zu starkem Gegner geschlagen geben und landete so schlussendlich auf einem großartigen 2. Platz.

Unsere Mädels hatten das große Pech, dass mehrere ihrer Gegner abgesagt hatten, so dass sie letztlich nur gegen ein reduziertes Teilnehmerfeld antreten konnten. In der ersten Partie zeigten sich die Mädels sehr kämpferisch und konnte durch eine hohe Laufbereitschaft dieses Spiel mit 9 : 6 knapp für sich entscheiden. Es folgten dann mehrere Trainingsspiele gegen Jungs-Teams, die jedoch nicht in die Turnierwertung eingingen. Das eigentliche Finalspiel verloren wir zwar denkbar knapp mit einem Punkt. Auf Grund der besseren Punktdifferenz konnten sich die Mädchen letztlich aber doch über den 1. Platz in ihrer Wettkampfklasse freuen.

Wir als Trainerteam sind stolz auf die Leistungen, die die SpielerInnen in allen Teams in diesem Schuljahr gezeigt haben!

Ein herzlicher Dank geht an Frau Petri, welche uns abermals durch ihre Unterstützung zu Bestleistungen pushte.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.