Heute machten sich 11 Basketballer begleitet von ALBA-Jugendtrainer Felix und Herrn Siebart bei eisigen Temperaturen auf den Weg zur Schule am Wäldchen, um dort an der Zwischenrunde der ALBA-Grundschulliga teilzunehmen. Leider fanden nur drei von sechs Teams den Weg in die Turnhalle, so dass sich ein reduzierter Spielplan ergab. Das Turnier stand für uns Trainer unter dem Motto „Jugend forscht“, fanden sich doch diesmal sechs Spieler in unserem Team die ihr erstes Turnier spielten. Davon war jedoch in all den Spielen nicht zu bemerken, sondern vielmehr zeigten alle Spieler, dass sie bereits über gute Grundlagen in den Fertigkeiten des Passens und Dribbelns verfügen. Lediglich der Korbabschluss durch Korbleger bleibt nach wie vor in Turnieren unsere große Schwäche. Schön zu sehen war, dass sich die Jungs von Spiel zu Spiel steigerten und es auch immer öfter schafften die Anweisungen des ALBA-Trainers Felix umzusetzen.

Gab es im ersten Spiel noch eine knappe, aber verdiente Niederlage (auf Grund der vielen vergebenen Chancen bei den Korblegern), konnten wir die nächsten beiden Spiele gewinnen und beendeten damit das Turnier auf einem tollen 2. Platz. Nun heißt es: Fleißig weiter trainieren, denn das nächste Turnier ist dann bereits das Finale der ALBA-Grundschulliga.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.